Sample Blog Post #4

Sample Blog Post #4

Heute beschäftigen wir uns mit der Frage, ob man seine Beziehung für seine Affäre beenden sollte oder nicht.

  1. Meine Freundin hat sich wochenlang mit dieser
  2. Frage herumgeschlagen und all ihre Gefühle
  3. Sorgen und Ängste mit mir geteilt. Um ihr zu helfen
  4. habe ich zusätzlich zu meiner eigenen Intuition
  5. viele Beiträge in Foren, einige Erfahrungsberichte
  6. und Umfragen zu diesem Thema gelesen.

Um der Frage in diesem Artikel näher auf den Grund zu gehen, habe ich die Ergebnisse einer Umfrage sowie die Erfahrungen von zahlreichen Männern und Frauen analysiert und möchte die Ergebnisse heute gerne mit dir teilen.

Also, legen wir direkt los:

Affäre oder Beziehung – wie soll ich mich entscheiden?

Wenn man sich auf eine Affäre eingelassen hat, ist es ganz normal, dass irgendwann die Frage nach einer Entscheidung aufkommt. Um es allen Beteiligten möglichst leicht zu machen, sollte man für sich alle Konsequenzen abwägen und die Entscheidung nicht unnötig hinauszögern.

Das hört sich jetzt einfach er an als es ist?

Na gut, das stimmt. Aber warum ist das so? Warum kann man sich zwischen seiner Beziehung und der Affäre häufig einfach nicht entscheiden?

Eine Beziehung gibt Sicherheit und Geborgenheit, die Affäre sorgt für den gewissen Kick. Von einer Sache muss man sich trennen, da fällt vielen die Entscheidung nicht leicht.

Damit du genau weißt, wie du dich am besten verhalten solltest, wenn du dich zwischen deiner Beziehung und der Affäre einfach nicht entscheiden kannst, schauen wie uns nun die folgenden Punkte etwas genauer an:

  • 3 Gründe, warum du dich nicht entscheiden kannst!
  • Die Affäre: Hat sie Potential für mehr?
  • Affäre gestehen oder verheimlichen? Das sagt der Experte!
  • Beziehung oder Affäre – Wie soll ich mich bloß entscheiden?

3 Gründe, warum du dich nicht entscheiden kannst!

Also, gehen wir der Sache auf den Grund und fangen ganz am Anfang an. Stell dir bitte die Frage, warum du dich nicht zwischen deiner Beziehung und deiner Affäre entscheiden kannst.

Die Gründe dafür können ganz unterschiedlich sein. Falls du dir gar nicht sicher bist, möchte ich dir einen kurzen Überblick geben. Denn wenn du die Ursache kennst, hast du die Möglichkeit zu reflektieren und eine erste Grundlage für deine Entscheidung zu finden. 

Schauen wir uns dazu die folgende Grafik näher an:

Quelle: Eigene Erhebung in verschiedenen Foren

1. Sie sind so unterschiedlich!

Dass eine Affäre und eine feste Beziehung zwei komplett unterschiedliche Paar Schuhe sind, ist klar.

Wenn das aber zusätzlich auf die Personen, die dahinterstehen, zutrifft, wird es schwer. Jeder hat seine Qualitäten und seine Macken und ein Vergleich ist fast unmöglich.

Wahrscheinlich gibt dir deine feste Beziehung Halt und Sicherheit. Sie ist dein Fels in der Brandung und du kannst dich zu 100% darauf verlassen. Der Haken: So etwas kann auch langweilig werden. Und wenn das der Fall ist, lockt der Nervenkitzel einer Affäre.

Die Affäre hingegen gibt dir vermutlich den gewissen Kick. Sie ist verboten, muss verheimlicht werden und hat damit einen Reiz, den dir eine feste Beziehung nicht geben kann. Was auf Dauer fehlt ist der gemeinsame Alltag.

So hart es klingt: Man kann nicht alles haben!

Mach dir bewusst, was du wirklich willst und wer besser zu dir und zu deinem Lebensentwurf passt und triff eine Entscheidung! Das macht nicht nur dir das Leben leichter, sondern schafft klare Verhältnisse und ist deiner Beziehung und deiner Affäre gegenüber nur fair.

2. Ich wurde betrogen und möchte mich rächen!

Also wenn das der Grund für deine Affäre ist, kann ich dir sagen, wird es nicht lange gut gehen. Einen Betrug mit einem Betrug zu vergelten wird dich nicht glücklich machen.

Wenn du in deiner Beziehung betrogen wurdest und deinem Partner (noch) nicht verzeihen kannst, solltest du dir ernsthaft Gedanken darüber machen, ob ihr noch eine Chance habt.

Solltest du nur noch mit ihm zusammen sein, um Rache zu üben, zieh möglichst schnell die Reisleine.

Das gleiche gilt für die Affäre. Sind da wirklich Gefühle im Spiel oder ist es eine reine Racheaktion? Wenn Zweiteres der Fall ist, dann beende das ganze bitte sofort, denn es ist nicht fair mit den Gefühlen anderer Menschen zu spielen.

Mach dir also sowohl bei deiner Beziehung als auch bei deiner Affäre Gedanken, was dein Motiv dahinter ist und ob wirklich (noch) Gefühle im Spiel sind.

3. Ich möchte niemanden verletzen!

Einer der wirklich häufig genannten Gründe, warum man sich nicht zwischen Beziehung und Affäre entscheiden kann ist, dass man keinen der beiden verletzen möchte.

Aber sind wir mal ehrlich: Sollten die beiden voneinander erfahren, sind sie doch erst recht verletzt! Und je länger du das Spiel spielst, umso schlimmer wird es.

Im schlimmsten Fall riskierst du sogar, beide zu verlieren!

Du hast dich auf zwei Menschen eingelassen und musst die Suppe nun auslöffeln, auch wenn das hart klingt. Natürlich wird derjenige, von dem du dich trennst, verletzt und traurig sein. Natürlich ist es keine schöne Situation. Aber es gibt keine andere Möglichkeit!

Mach dir bitte folgendes klar: Du verletzt die beiden nicht indem du für klare Verhältnisse sorgst, sondern, indem du dich weiterhin mit beiden triffst.

Die Affäre: Hat sie Potential für mehr?

Wichtig ist die Frage, ob die Affäre überhaupt Potential für mehr hat, also ob auch eine Beziehung daraus werden könnte. Denn wenn du diese Frage mit nein beantwortest, dir aber eine feste Beziehung wünschst, ist die Entscheidung eigentlich schon klar.

Damit du einen Überblick bekommst und auf den ersten Blick erkennst, ob deine Affäre Potential für mehr hat oder nicht, habe ich die häufigsten Fälle in einer Tabelle zusammen gefasst:

AUF JEDEN FALLEHER NICHT
Ihr kennt euch schon lange und wart vorher befreundet.Sie ist nur eine Rache.
Ihr habt auch schon Alltagssituationen miteinander gemeistert.Ihr seht euch nur im Urlaub oder für wenige Stunden außerhalb vom Alltag.
Ihr teilt die gleichen Wertevorstellungen.Ihr seid ganz unterschiedlich und habt grundlegend verschiedene Lebenskonzepte.

Wenn ihr euch schon länger kennt und vielleicht schon befreundet wart, bevor ihr eine Affäre begonnen habt, dann stehen die Chancen gut, dass mehr draus werden kann.

Der Grund ist einfach: Euer Kontakt geht über das rein körperliche hinaus und ihr habt bereits eine gemeinsame Vergangenheit. In einer Beziehung ist es wichtig, dass man sich nicht nur körperlich anziehend findet, sondern sich auch auf freundschaftlicher Basis versteht. Das ist bei euch der Fall!

Wenn du die Affäre nur eingegangen bist, um dich an deinem Partner zu rächen, dann hat sie eher kein Potential für mehr. Der Fokus liegt dabei nicht auf der Person, mit der du eine Affäre hast, sondern ausschließlich auf deinen Rachegefühlen.

Tu dir selbst einen Gefallen und beende die Affäre, da sie dir nicht guttun wird und deinen Partner sowie deine Affäre verletzen kann!

Wenn ihr hingegen bereits Alltagssituationen miteinander gemeistert habt, könnte aus dieser Affäre mehr werden. Im Alltag lernt man einander richtig kennen und lebt nicht nur in einer rosaroten Blase. Wenn der Alltag klappt ist das also ein gutes Zeichen!

Du hast deine Affäre bisher nur im Urlaub oder nach Feierabend gesehen? Dann ist auf jeden Fall Vorsicht geboten! Fernab vom Alltagstrubel und Stress ist es etwas ganz anderes Zeit miteinander zu verbringen. Ihr müsst euch schließlich nur auf euch konzentrieren!

Du brauchst noch ein paar Anhaltspunkte, um zu entscheiden, ob es nur eine Begierde ist oder Liebe werden kann? Dann schau dir dieses Video von PsychoWelt dazu an:

Quelle: PsychoWelt

Wie ihr aber im Alltag miteinander funktioniert steht auf einem anderen Blatt. Natürlich KANN es klappen, aber ist es das Risiko wirklich wert? Diese Frage kannst nur du beantworten. Aber bedenke: Im schlimmsten Fall stehst du ganz alleine da.

Für jede Beziehung sind grundlegende gleiche Wertevorstellungen wichtig. Dabei müsst ihr nicht in jedem Punkt übereinstimmen, aber die Richtung in die ihr geht, sollte nicht komplett entgegengesetzt sein.

Wenn ihr ähnliche Werte vertretet, ist ein ganz wichtiger Punkt für eine funktionierende Partnerschaft gegeben und ihr habe auf jeden Fall eine realistische Chance als Paar.

Falls das allerdings nicht der Fall ist und eure Lebenskonzepte grundlegend voneinander abweichen, dann wird es über kurz oder lang nicht funktionieren. Einer von euch wird immer zurückstecken müssen und Reibereien sind vorprogrammiert. Lass lieber die Finger davon!

Nun hast du schon einmal einen guten Überblick darüber, in welchen Fällen deine Affäre Potential für mehr hat und in welchen eher nicht. Vielleicht kannst du euch sogar direkt einordnen und eine Entscheidung treffen. 

Wenn du dich für deine Affäre entschieden hast, bekommst du in diesem Video viele hilfreiche Tipps von Dr. Leonie Thöne, wie du eine feste Beziehung mit einer Bildung daraus machst:

Quelle: Dr. Leonie Thöne

Falls das nicht der Fall ist und du dir immer noch unsicher bist, dann solltest du unbedingt weiterlesen.

Affäre gestehen oder verheimlichen? Das sagt der Experte!

Um ihr eigenes Gewissen zu erleichtern kommen viele irgendwann an den Punkt dem Partner ihre Affäre zu gestehen. Doch ist das der richtige Weg?

Der renommierte Psychologe Wolfgang Schmidbauer plädiert dafür die Affäre vor dem Partner geheim zu halten. Doch warum?

Um ihn und seine Intimsphäre zu schützen. Es geht mir um Schadensbegrenzung, und dabei würde ich eine Güterabwägung machen: Am schönsten ist der liebende und völlig durch mich zufrieden gestellte Partner. Am zweitbesten ist der liebende Partner, der deshalb zufrieden gestellt ist, weil er sich anderswo holt, was er von mir nicht bekommt. Am drittbesten ist der liebende, jedoch unzufriedene Partner. Und am schlechtesten ist der Partner, der mir konkret lieblos, abstrakt im Namen der Liebe, sein Elend zum Vorwurf macht, ohne imstande zu sein, sich anderswo zu holen, was ihn befriedigen könnte.

Wolfgang Schmidbauer

Aber Psychologie hin oder her, seien wir ehrlich:

Die Wahrheit ist doch das, was am Ende immer zählt, oder?

Meine Recherchen haben ergeben, dass viele, die eine Affäre haben, sich die Geheimhaltung zunächst ‘schön reden’, während sie später doch mit der Wahrheit rausrücken.

  • Mehr als 80% derjenigen, die trotz fester Partnerschaft eine Affäre eingehen, halten diese für mindestens einen Monat geheim.
  • Bereits nach 2 Monaten gestehen mehr als 30% dem Partner ihre Untreue.

Die Community auf brigitte.de hat dieses Thema auch ausgiebig diskutiert.

“Sintonia” ist der Meinung, dass ein einmaliger Seitensprung okay sei, aber ein langfristiger Betrug gar nicht gehe:

Ich kann verstehen, dass sich Menschen auf eine Affäre einlassen. Aber nur bedingt. Wenn in der Beziehung alles nur so vor sich hinplätschert und auf einmal ein anderer Mensch kommt, bei dem es klickt. Dann ist der eine Partner vielleicht schnell in eine Affäre hineingerutscht. Was ich nicht verstehen kann, dass er dann darin verharrt. Dass er sich nicht sofort trennt, am besten noch bevor es zum eigentlichen Betrug kommt. Solche Menschen sind mir zutiefst unsympathisch.

Sintonia

Beziehung oder Affäre – Wie soll ich mich bloß entscheiden?

Wie soll ich mich bloß zwischen meiner Beziehung und der Affäre entscheiden? Das ist die Frage, die dich im Augenblick wahrscheinlich Tag und Nacht quält. 

Du weißt inzwischen warum es dir so schwer fällt dich zu entscheiden. Außerdem hast du herausgefunden, ob deine Affäre überhaupt Potential für mehr hat.

Wenn du trotzdem Schwierigkeiten hast, dich zu entscheiden, dann hilft dir bestimmt die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung weiter.

Die ersten beiden Schritte werden dir helfen, aus deiner Komfort Zone herauszukommen und bereiten dich auf den Entscheidungsprozess vor. 

Ab Schritt 3 geht’s ans Eingemachte: Für wen solltest du dich entscheiden?

1. Du MUSST dich entscheiden!

Die Zeit der unklaren Verhältnisse ist jetzt definitiv vorbei. Das Doppelleben tut dir selbst nicht mehr gut und es wird schlimmer, glaub mir. Also mach dir klar, dass du jetzt eine Entscheidung treffen musst!

2. Denk auch an die anderen!

Je länger du das Spiel spielst, desto größer ist die Gefahr für verletzte Gefühle. Also denk auch an die anderen, die du hintergehst und im Unklaren lässt! So kann es nicht weiter gehen, also bezieh Stellung.

3. Was sind die Vorzüge?

Sowohl deine Beziehung als auch deine Affäre haben beide ihren Reiz und bringen ihre Vorzüge mit. Doch welche sind das und was überwiegt? 

Ein Beispiel könnte folgendes sein: 

  • Dein fester Partner kennt dich seit vielen Jahren und gibt dir ein Gefühl von Geborgenheit.
  • Deine Affäre ist aufregend und neu und gibt dir den gewissen Kick.

In diesem einfachen Beispiel solltest du dir klar machen, dass das Neue und die Spannung deiner Affäre mit der Zeit nach lassen wird, das ist ganz normal. Ob du aber das gleiche wertvolle Gefühl von Geborgenheit empfinden wirst, ist unklar.

In diesem Fall würde ich dir raten auf Nummer sicher zu gehen und dich für deine Beziehung entscheiden.

4. Was sind die Haken?

Jeder Mensch hat seine Macken. Das macht uns aus und auf gewisse Weise auch liebenswert. Doch mit einigen Macken lässt sich leichter leben als mit anderen.

Dieses Beispiel kann dir helfen:

  • Dein Partner ist gelegentlich aufbrausend und unberechenbar.
  • Deine Affäre ist nicht besonders zielstrebig und lebt gerne in den Tag hinein.

Das sind zwei völlig unterschiedliche Charaktereigenschaften, die ich als Haken bezeichnen würde. Mit welcher du dich eher arrangieren könntest, hängt ganz individuell von deinen eigenen Vorstellungen und Wünschen ab.

5. Die berühmte Liste!

Ich weiß es klingt vielleicht etwas weit hergeholt, aber ich kann es nur wärmstens empfehlen: Mach dir eine Pro- und Kontraliste! Und zwar sowohl für deine Partnerschaft als auch für deine Affäre!

Die Schritte 3 und 4 werden dir dabei helfen. Jetzt geht es aber wirklich ums Detail und nicht nur um übergeordnete Vor- und Nachteile. Am besten nimmst du dir dafür 2-3 Tage Zeit, da einem viele Dinge erst nach und nach bewusst werden. 

Die Liste soll dir dabei helfen Klarheit zu bekommen. Was schätzt du an deiner Beziehung bzw. an deiner Affäre und mit welchen Nachteilen musst du leben?

Selbst wenn dir die Entscheidung bisher schwergefallen ist, kann es durchaus sein, dass es dir jetzt, beim Anblick der Liste wie Schuppen von den Augen fällt und du plötzlich ganz genau weißt, wie deine Entscheidung ausfallen wird.

Denn vielleicht tauchen bei deiner Beziehung deutlich mehr Vorzüge auf, als du bisher angenommen hast. Weißt du woran das liegen könnte? Dass wir in längeren Beziehungen viele Dinge nach einer gewissen Zeit für selbstverständlich nehmen, das ist ganz normal.

Indem du nun schwarz auf weiß siehst, was du an deiner Partnerschaft und an der Affäre schätzt, bekommt es nochmal einen ganz anderen Stellenwert.

Das gleiche gilt für die Kontraseite, also die Nachteile, mit denen du leben musst. Du dachtest vielleicht bisher, dass es bei deiner Affäre kaum Haken gibt, merkst jetzt aber dass das so nicht ganz stimmt.

Dass kann daran liegen, dass du beim Erstellen der List so rational wie möglich vorgegangen bist und die rosarote Brille abgelegt hast.

Wenn du diese Schritte nach und nach durchgehst und wirklich ehrlich zu dir selbst bist, dann solltest du nun in der Lage sein, eine Entscheidung zu treffen.

Es wird nicht leicht sein, deine Entscheidung durchzusetzen, denn du wirst dich von jemandem trennen müssen. 

Aber es ist der richtige und der einzige Weg. Also gehe ihn.

Ähnliche Fragen

Woran erkenne ich, ob mein Partner eine Affäre hat?

Wenn du das Gefühl hast betrogen zu werden, sei aufmerksam, aber kontrolliere ihn/sie nicht. Wenn dein/e Partner/in sich von dir abwendet, das Interesse verliert und im Bett plötzlich Flaute herrscht, könnten das Anzeichen dafür sein, dass er/sie fremd geht, muss es aber nicht! Solltest du einen ernsthaften Verdacht oder sogar Beweise haben, zögere nicht, ihn/sie darauf anzusprechen.

Warum habe ich mich auf die Affäre eingelassen?

Wenn man neben einer festen Beziehung eine Affäre beginnt, muss das nicht automatisch heißen, dass man unglücklich ist. Trotzdem gibt dir die Affäre etwas, dass du in deiner Beziehung vermisst. Also sei ehrlich zu dir und überlege genau, was das sein könnte und wie viel es dir bedeutet. Dann wird es dir leichter fallen den Grund für die Affäre zu verstehen und unter Umständen auch eine Entscheidung zu treffen. 

Fazit

Dass man sich nur schwer zwischen der Affäre und seiner Beziehung entscheiden kann, ist ganz normal.

Beide haben ihren Reiz und ihren Stellenwert in deinem Leben. Nimm dir Zeit für dich, mach dir klar, was du wirklich willst und wäge deine Möglichkeiten samt aller Konsequenzen ab.

Am Ende musst du eine Entscheidung treffen und zu 100% hinter ihr stehen.

Nach welchen Kriterien würdest du dich zwischen Beziehung und Affäre entscheiden?

Teile